Thailand in tiefer               trauer

 

 

 

König Bhumibol ist

am 13.Oktober 2016 nach langer Krankheit gestorben.

 

 

König Bhumibol Adulyadej

war mit 70 Jahren der längst amtierende König

 

 

 

an Altkanzler Helmut Schmidt.

                                                                                                                                                                                                                                               Helmut Schmidt passed away in Hamburg. The former German chancellor was 96 years old.

10. November 2015

Frau Merkel
Frau Merkel

Angela Merkel

Bundeskanzlerin

Angela Dorothea Merkel ist eine deutsche Politikerin. Seit dem 10. April 2000 ist sie Bundesvorsitzende der CDU und seit dem 22. November 2005 deutsche Bundeskanzlerin. Wikipedia

 

Was Bild so alles weiß

·                                  

·                   So viel verdient die Kanzlerin – und so viel muss sie dafür arbeiten

Berlin – Kanzlerin Angela Merkel (CDU, 58) erhält ein Amtsgehalt und zusätzlich Abgeordneten-Diäten, weil sie auch ein Bundestagsmandat hat. Allerdings werden die Diäten für Regierungsmitglieder um 50% gekürzt.

Insgesamt sieht die Gehaltsabrechnung ab Januar so aus: 16816 Euro/Monat Amtsgehalt plus 4126 Euro (halbe) Diäten – zusammen also 20942 Euro im Monat oder 251304 Euro im Jahr. Dazu kommt noch eine anteilige steuerfreie Kostenpauschale als Abgeordnete von rd. 3000 Euro im Monat.

 

              Frau Bundeskanzlerin  warum werden unsere Rentner                                immer ärmer?

             Frau Bundeskanzlerin wer rüttelt an mein Deutschland?

               Ich weiß nicht was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin.

 

                                                                                        Heini

 

Herrn Schaeuble
Herrn Schaeuble

Am 12. Oktober 1990 wurde Schäuble bei einem Attentat während einer Wahlkampfveranstaltung in Oppenau (in der Gaststätte „Brauerei Bruder“) von einem psychisch kranken Mann niedergeschossen. Der Attentäter feuerte drei Schüsse aus einem Revolver (Smith & Wesson, Kaliber .38) von hinten auf den damaligen Bundesinnenminister. Eine Kugel traf den Kiefer, eine das Rückenmark, und eine wurde durch den Personenschützer Klaus-Dieter Michalsky abgefangen, der die Folgen der Verletzung überlebte. Schäuble ist seit dem Attentat vom dritten Brustwirbel an abwärts gelähmt und auf einen Rollstuhl angewiesen.

Für den eiligen Leser:

Von den steuerlichen Benachteiligungen gegenüber Beamten vor und nach dem

Alterseinkünftegesetz sind gut 33 Millionen Rentenversicherungspflichtige und über 20 Millionen Rentner betroffen. Das sind beinahe zwei Drittel der deutschen Bevölkerung.

Das Maß der Betroffenheit, also die reale individuelle Höhe der steuerlichen

Nachteile, richtet sich nach Beginn und Dauer der Berufstätigkeit, dem bezogenen Lohn und dem Familienstand.

Fest steht, dass das Alterseinkünftegesetz einen erheblichen Beitrag zur Altersarmut weiter Teile der Bevölkerung leistet.

 

Wolfgang Schäuble wurde zum Hardliner in den Verhandlungen mit Athen. Aber mittlerweile ist er nicht mehr allein. / Bild: (c) REUTERS (ERIC VIDAL) 

Analyse. Deutschland hat die Rolle des Hardliners gegenüber Griechenland übernommen. Viele andere verstecken sich dahinter.

   (Die Presse)

Brüssel/Wien. Irgendwann ist auch auf persönlicher Ebene etwas zerbrochen. Wolfgang Schäuble war zwar in den Verhandlungen mit Griechenland nie der entgegenkommende Optimist, hatte wenig Verständnis für die Befindlichkeiten in Athen. Aber er hörte zu, wog ab. Im März würdigte er sogar den damals neuen griechischen Amtskollegen Varoufakis und meinte, dieser habe sich ihm gegenüber immer völlig korrekt verhalten. Mittlerweile bleibt zwischen beiden lediglich verbrannte Erde übrig. Varoufakis nennt seinen deutschen Widerpart in Interviews den "Zuchtmeister" der Eurozone. Schäuble äußert sich über seinen griechischen Ex-Kollegen nur noch mit Verachtung.

Premierministerin Yingluck Shinawatra
Premierministerin Yingluck Shinawatra

That will warm the heart! July 2012

 

Thailands Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra (45) ist für zwei Tage in Deutschland, ihre erste offizielle Reise als Regierungschefin außerhalb Asiens. Zur Begrüßung hat Shinawatra eine ganzseitige Zeitungsanzeige aufgegeben, in der sie Thailands besondere Freundschaft zu Deutschland würdigt.

Denn der Besuch markiert auch ein Jubiläum – bereits vor 150 Jahren haben die beiden Staaten diplomatische Beziehungen miteinander aufgenommen.

Auf Seite fünf der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ, Mittwoch) kündigt Shinawatra an, die Zusammenarbeit mit Deutschland „weiter auszubauen und zu vertiefen“. Deutschland sei bereits heute Thailands größter EU-Handelspartner und mit mehr als 500 Unternehmen in dem südostasiatischen Land präsent.

Nicht nur wirtschaftlich seien die Beziehungen eng, auch touristisch gesehen, denn 600 000 Deutsche besuchen jährlich Thailand, und in Deutschland lebe die zweitgrößte thailändische Gemeinde im Ausland – mit mehr als 100 000 Menschen. Drei Dinge stehen laut Shinawatra bei ihrem Volk für Deutschland: „die erstklassige Ingenieurtechnik, die Handwerkskunst sowie der deutsche Fußball“.

BEGRÜSSUNG MIT MILITÄRISCHEN EHREN

Am Vormittag begrüßte Bundeskanzlerin Angela Merkel (58, CDU) die schöne Premierministerin mit militärischen Ehren.

Am Ende der Gespräche vereinbarten die beiden Regierungschefinnen den Ausbau ihrer Wirtschaftsbeziehungen. Deutschland könne dem Königreich etwa beim Ausbau erneuerbarer Energien sowie der Berufsbildung helfen,sagte Merkel nach dem Treffen.

Die Kanzlerin sprach sich dafür aus, die Verhandlungen über ein EU-Freihandelsabkommen mit dem aufstrebenden Thailand zu beschleunigen.

Shinawatra, die von 73 Wirtschaftsvertretern begleitet wird, wünschte sich von Deutschland auch Hilfe bei der Sicherheit von Lebensmitteln sowie beim Katastrophenschutz.

Die thailändischen Einfuhren aus Deutschland erreichten letztes Jahr ein Volumen von 5,4 Milliarden US-Dollar (ca. 4,4 Mrd. Euro), die thailändischen Ausfuhren summierten sich auf 3,8 Milliarden US-Dollar (ca. 3,1 Mrd. Euro).

Die 45 Jahre alte frühere Unternehmerin war vor gut einem Jahr ins Amt gekommen. Sie ist die Schwester des aus dem Amt geputschten Regierungschefs Thaksin Shinawatra, der aus dem Exil weiter wichtige politische Fäden in Bangkok ziehen soll.

 

Peer Steinbrueck
Peer Steinbrueck
  • ·                                 Von STEPHAN HASELBERGER, HANNO KAUTZ, MARTIN von SCHADE und SILKE WALTER 

Berlin – Peer Steinbrück (65, SPD) zurück im Fettnapf! Wieder ein Fehltritt. Wieder Kopfschütteln bei den Genossen!

Nach der Debatte um seine Vortragshonorare fordert der SPD-Kanzlerkandidat nun mehr Geld für den Posten, für den er gerade kandidiert: „Ein Bundeskanzler oder eine Bundeskanzlerin verdient in Deutschland zu wenig – gemessen an der Leistung, die sie oder er erbringen muss und im Verhältnis zu anderen Tätigkeiten mit weit weniger Verantwortung und viel größerem Gehalt.“ Und weiter: „Nahezu jeder Sparkassendirektor in NRW verdient mehr.“

DEUTSCHLANDS SCHNELLSTE MEINUNG

Mehr Kohle für die Kanzlerin - hat Steinbrück Recht?

  • ·                                 Nein

66%

  • ·                                 Ja

34%

Beendet am: 03.01.2013

Stimmen: 55176

 

In der Sache hat Steinbrück sogar recht! Die Kanzlerin erhält 251304 Euro/Jahr (20942 Euro/Monat), ein Sparkassenchef dagegen bis zu 340000 Euro/Jahr. Aber politisch ist die Aussage brisant. Der renommierte Politikwissenschaftler Prof. Peter Lösche zu BILD: „Nach der Debatte um die hohen Nebeneinkünfte ist das ausgesprochen dumm und unpolitisch!“

 

Deutsch. Botschafter in Bangkok
Deutsch. Botschafter in Bangkok

Rolf Peter Gottfried SCHULZE
geboren am 29. Juni 1953 in Karlsruhe
verheiratet, 3 Kinder

1972

Abitur am humanistischen Bismarck-Gymnasium in Karlsruhe

1973 - 1979

Studium der klassischen Philologie und der Sprachwissen­schaften in Paris (Nouvelle Sorbonne), Trier, Freiburg und Cambridge (Downing College)

1979

Universitätsexamen

1980

Eintritt in das Auswärtige Amt

1982 - 1985

Botschaft Port-of-Spain, Kultur- und Pressereferent

1985 - 1989

Botschaft Tokyo, Politischer Referent

1989 - 1992

Auswärtiges Amt, Referent in der politischen Abteilung

1992 - 1995

Botschaft Madrid, Leiter des Pressereferats

1995 - 1999

Auswärtiges Amt, Stellvertretender Referatsleiter in der poli­tischen Abteilung (OSZE)

1999 - 2003

Botschaft Peking, Leiter der politischen Abteilung

2003 - 2007

Auswärtiges Amt, Leiter des Referats Südkaukasus und Zentral­asien in der politischen Abteilung

2007 - 2011

Botschafter in Hanoi

seit Aug. 2011

Botschafter in Bangkok

 

Südafrika feiert am Donnerstag dem 18. Juli seinen 95. Geburtstag.

Südafrika hat am Donnerstag den 95. Geburtstag des schwer erkrankten Anti-Apartheid-Kämpfers Nelson Mandela gefeiert. Seine Familie versammelte sich um das Krankenbett des Friedensnobelpreisträgers, dessen Gesundheitszustand sich nach Angaben der Präsidentschaft laufend verbessert. Politiker aus aller Welt, unter ihnen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), US-Präsident Barack Obama und Frankreichs Staatschef François Hollande, würdigten Mandelas Verdienste als Freiheitskämpfer.

Heute, dem 05.12.2013 ist ein großer Mann gestorben.

Pretoria (dpa) - Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-Jährige sei am Donnerstagabend gegen 20.50 Uhr Ortszeit (19.50 Uhr MEZ) gestorben, sagte Südafrikas Präsident Jacob Zuma am Donnerstagabend in einer landesweit übertragenen Fernsehsondersendung. "Unsere Nation hat ihren größten Sohn verloren. Unser Volk hat einen Vater verloren." Der Begründer des demokratischen Südafrikas sei friedlich im Kreise seiner Familie dahingeschieden, sagte Zuma, ganz in Schwarz gekleidet, mit bedrückter Stimme. Dies sei ein Moment "tiefster Trauer" für alle Südafrikaner.  

Der alte Müllwagen aus Hua Ro muss weichen

Neuer Mülltransporter
Neuer Mülltransporter

Unsere Müllabfuhr in Phitsanulok im Ortsteil Hua Ro

 

Bis ende Oktober kam die Müllabfuhr mit einem Dreieinhalbtonner in der Woche 3x, sortierten den Müll bis auf das Feinste, dh. Metalle, Plastik, Papier finden Platz in stabilen Säcken und werden rings um den Wagen aufgehängt. Der wahre Müll wurde im Innern auf die Ladefläche bis geht nicht mehr aufgeschichtet und auf die Deponie gebracht. Die Säcke mit Altmaterialien fanden beim entsprechenden Händler gegen Bar seinen Absatz. Der alte Wagen musste oft in die Werkstatt und die Abholzeiten wurden unregelmäßig.


Hua Ro hat sich durchgerungen ein neues Gefährt anzuschaffen.

Im November 2013 war es so weit, die Gemeinde schaffte sich einen größeren Wagen an. Die fleißigen Müllmänner blieben die Selben, gleicher Aufbau und auch die Handhabung erforderte keine wesendlichen Veränderungen. Auch der Rhythmus, Abholtage, hat sich wieder eingespielt.

 

Außer der Müllabfuhr gibt es Leute und das trifft sicher für ganz Thailand zu, die täglich nach Brauchbarem in den Müllbehältern wühlen. 

Fleißige Männer
Fleißige Männer